20 Strategien wie Sie Ihre Herausforderungen meistern können

by | Jul 11, 2017 | Lebensgestaltung | 0 comments

Wie begegnen Sie ihren Herausforderungen im Leben?

Für manche Menschen bedeutet das eine wirkliche, tiefe Odyssee, ein tiefes Tal, aus der es scheinbar keinen Ausweg gibt. Andere wiederum sehen Herausforderungen als Triebfeder in Ihrem Leben, dann gibt es wieder Menschen, die die Herausforderung akzeptieren und annehmen.

Herausforderungen können privater Natur sein aber auch  beruflicher Natur, möglicherweise haben Sie ja sogar eine Lebensbedrohliche Situation für sich oder jemand der Ihnen nahe steht erlebt.

Jeder von uns erlebt früher oder später Herausforderungen in seinem Leben. Die Frage ist, wie man darauf reagiert. Welche Strategien hat man entwickelt und welche könnte man noch verbessern oder neu dazulernen.

Unser Gehirn ist ein Muskel, der trainiert werden kann. Es gibt vielfältige Strategien, die wissenschaftlich erwiesen sind. Meine persönlichen Strategien die sich als positiv Lebensverändernd erwiesen haben, möchte ich mit Ihnen hier teilen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung und vor allem mehr Lebensfreude.

 

Diese 20 Strategien werden Ihnen nicht nur helfen, Herausforderungen anders zu begegnen, Ihr Leben und Ihre Denkweise kann damit Nachhaltig verändert werden.

1. Fokussieren Sie Sich auf das Positive im Leben

Wir sind von Natur aus ausgestattet, auf das Negative zu Achten. Der Ursprung liegt darin, dass wir Gefahren erkennen mussten, als wir noch am Anfang unserer Menschheitsgeschichte waren. Zum Glück haben wir ein Bewusstsein das uns befähigt, bewusst auf unsere Gedanken und Emotionen zu Achten. Finden Sie Gründe, auch die kleinen Dinge im Leben zu beachten und sich für das “kleine Glück” im Leben zu bedanken.

2. Achtsamkeit mit Ihren Gedanken und Emotionen

Hinterfragen Sie Ihre Emotionen, in denen Sie gerade drinstecken. Dies gibt Ihnen auch die Möglichkeit, sich von einer Erfahrung zu distanzieren um alles aus einem anderen Blickwinkel erkennen zu können. Hirnforscher haben entdeckt, dass eine Benennung der Emotionen dazu führt, dass andere Teile des Gehirns aktiviert werden, die dafür Zuständig sind zu Fokussieren und ins Bewusstsein zu kommen. Dadurch können Sie Ihre Erfahrungen und Emotionen bewusst aussuchen.

3. Erinnern Sie sich daran, was Sie schon alles geschafft haben

Schreiben Sie doch mal auf, was Sie schon alles erreicht haben in Ihrem Leben. Machen Sie dazu eine Liste von mindestens 20 Dingen, die Sie erreicht haben. Machen Sie sich bewusst, dass jede Leistung, die Sie erbracht haben in dem Räderwerk Ihres Lebens, wichtig waren um irgendwo hin zu gelangen. So sehen Sie auch, dass Sie der Kapitän Ihres Lebens waren und auch immer noch sind. Sagen Sie sich: “Es ist gut so, wo ich bin” und von hier aus gehen Sie weiter in Ihrem Leben.

4. Affirmationen helfen wirklich

Affirmationen können Ihr Gedankengut nachhaltig verändern. Probieren Sie es aus und machen Sie über 3 Monate eine “Affirmations – Kur”. Schreiben Sie sich die Affirmationen auf, die für Sie in Ihrer jetzigen Lebenssituation stimmig sind. Eine Affirmation, die ich oben schon erwähnt habe, könnten Sie nehmen, falls Sie mit Ihrer momentanen Situation Frieden schließen möchten. Dies gibt Ihnen einen Auftrieb für den nächsten Schritt. Wichtig bei Affirmationen ist, dass Sie von Ihnen gefühlt, geglaubt und regelmäßig angewendet werden. Tipp: Schreiben Sie sich Ihre Affirmationen auf ein schönes Blatt Papier, dass Sie auch laminieren können, und in Ihrem Badezimmer gut sichtbar jeden Morgen und Abend sehen und benutzen können.

5. Gehen Sie raus – treiben Sie Sport

Was auch immer Sie antreibt, sei es Yoga oder Fußball, Sie wandern gerne, laufen gerne mit Ihrem Hund, was auch immer es ist, gehen Sie raus. Sitzen Sie nicht in Ihrem Kämmerlein und brüten über Ihre Probleme, denn dies wird Ihnen keine Lösungen

20 Strategien Herausforderungen zu begegnen
bringen. Das Gefühl von Zusammengehörigkeit gibt dem Menschen Stärke und das Wissen, dass niemand allein sein muss, wenn es mal schwierig wird im Leben. Ihre Hormone werden sich durch Sport und Bewegung verändern und Endorphine freisetzen. Das Glückshormon Serotonin entsteht durch Licht, es ist ein wichtiger Neurotransmitter und zusammen mit Dopamin, ein Botenstoff, zuständig für die Kommunikation im Gehirn. Wenn sie viel drinnen sind, ist es also von Vorteil, mal an die frische Luft zu gehen um Energie und Licht zu tanken.

6. Stellen Sie die Richtigen Fragen

Gary Douglas von Access Consciousness® sagt es richtig, stellen Sie Fragen in Ihrem Leben, aber die Richtigen. Stellen Sie Fragen, die Lösungen bringen, also nicht: “Was ist falsch an mir?” oder “Warum kann ich das nicht?” denn darauf werden Sie keine Antwort bekommen vom Universum. Wenn Sie Fragen stellen, dann sollten Sie positive Fragen stellen wie: “Was kann ich daraus lernen?” oder “Wie kann ich es besser machen?” “Was ist es, dass ich noch nicht verstehe in dieser Situation?” und bitte, warten Sie nicht auf eine Antwort, denn die wird sich dann schon zeigen, wenn die Zeit reif ist. Es kann sein, dass Ihnen eine neue, bessere Möglichkeit gegeben wird, oder Sie jemanden treffen, der Ihnen weiterhilft, vielleicht sind Sie einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort, wer weiss.

7. Machen Sie sich bewusst, wie Sie mit sich sprechen

Studien haben gezeigt, dass wiederholtes Benutzen von Wörtern wie ich bin alt, depressiv, krank usw. sich körperlich festsetzen und manifestieren. Benutzen Sie positive Wörter wie ich bin stark, gesund, selbstbewusst und ihre Zellen werden darauf reagieren.

8. Lesen Sie ein Buch über Erfolgreiche Menschen

Nehmen Sie sich ein Beispiel an erfolgreichen Personen, vielleicht haben Sie jemand, den Sie für seine Leistungen und seiner Einstellung bewundern. Lesen Sie ein Buch über diesen Menschen, darin werden Sie erkennen, dass auch diese Person seinen Weg gehen musste. Das kann Sie für Ihren eigenen Erfolgs Weg motivieren.

9. Meditieren Sie regelmäßig

Neurowissenschaftler haben erkannt, dass das Gehirn geübter Meditierender, in Gamma Frequenz sendet. Gamma Frequenz ist auch aktiv, wenn wir im REM Schlaf sind. Sie sind zuständig für eine erhöhte sensorische Wahrnehmung, das heißt alles wird intensiver wahrgenommen, das Essen schmeckt besser, das Gehör ist geschärft und der Geruchssinn ist viel intensiver. Die ganze Realität wird intensiver wahrgenommen. Ebenso wirkt die Gamma Frequenz auf die Fähigkeit schneller auf den “Hirnspeicher” zurückgreifen zu können. Man könnte es als besserer Arbeitsspeicher eines Computers bezeichnen, als Beispiel. Der Fokus ist besser, aber dies ist nicht nur auf eine bestimmte Arbeit begrenzt, sondern ist erweitert. Das Gehirn erhält so die Möglichkeit, alle sensorischen Informationen schneller und mit größerer Sensitivität zu verarbeiten. Menschen mit erhöhter Gamma Aktivität erwiesen sich als glücklicher, ruhiger und mit Ihrem Leben im Frieden. Meditation kann ihnen helfen, aus ihrer Depression zu kommen oder erst gar nicht hinein zu rutschen. Sie können Ihren täglichen Herausforderungen ganz anders begegnen und Ihr ganzes Leben wird sich zum Guten verändern.

10. Fokus – Schritt für Schritt

Fokussieren Sie sich auf eine Aufgabe und Schließen Sie diese ab. Dies gibt Ihnen ein Gefühl der Befriedigung und das Wissen, das Sie jede noch so große Herausforderung meistern können. Es ist niemals falsch, sich Unterstützung zu holen. Bill Gates wurde schließlich auch nicht als Alleingänger so Erfolgreich.

11. Benutzen Sie einen Anker

Arbeiten Sie mit Ihrem Unterbewusstsein indem Sie Körpersignale setzen. Wenn Sie sich das nächste Mal Machtlos fühlen, erinnern Sie sich an eine Zeit, in der Sie Power über Ihr Leben hatten und einen Erfolg hatten und machen Sie eine Faust mit diesen Gedanken aktiviert. Ihr Körper wird mit der Zeit diese Emotion des Selbstbewusstseins mit der Faust assoziieren.

12. Schreiben Sie ein Tagebuch

Schreiben Sie auf, was Sie bedrückt und blockiert. So ist es aus Ihrem Gehirn und Sie müssen es nicht länger herumtragen. Der Effekt ist auch, dass Ihr Gehirn frei wird von negativen Gedanken und Emotionen, die Sie nur blockieren und an Ihrem Ziel positiv zu denken abhält.

13. Gehen Sie in die Natur

20 Strategien Ihre Herausforderungen zu meistern
Die Natur gibt uns Menschen instinktiv das Gefühl von Ruhe und Geborgenheit. Der Psychologe Mark Berman hat herausgefunden, dass Ihre Lebensqualität sich erhöht, wenn Sie sich regelmäßig in der Natur aufhalten, somit auch Ihre Hirnfunktionen, die Ihnen ein positiveres Gedankengut schenken. Obendrauf können Sie sich in der Ruhe und Einsamkeit der Natur wieder auf das Wesentliche zentrieren und Kraft für neues erlangen.

14. Schreiben Sie Ihre Geschichte

Lassen Sie sich nicht herunterziehen und beeinflussen durch das, was passiert in dieser Welt. Schreiben Sie ihr eigenes Buch des Lebens. Nehmen Sie in die Hand und verändern Sie, was Sie können und zwar Ihr eigenes Leben. Stellen Sie sich vor, mehr Menschen würden darauf achten, sich selber zum positiven zu verändern, positivere Gedanken und damit auch positivere Emotionen zu haben. Dies würde nicht nur einen Impact auf das eigene Leben bedeuten, sondern auch auf unsere Gesellschaft und unseren Planeten. Unsere Empathie für unsere Mitmenschen wäre sogar noch vergrößert, mit einer positiven Einstellung.

Jeder Tropfen macht irgendwann ein Ozean.

 

15. Schritt für Schritt zu Ihren Zielen

Jeder kann seinen Traum wahrmachen. Es kommt nur darauf an, wie sie die Sache angehen. Nehmen Sie kleine Schritte, und was in Ihrem Leben möglich machen können. Wenn Sie immer denken, das schaffe ich nie, dann werden Sie das auch. Schauen Sie sich nach dem um, was für Sie gerade möglich ist in Ihrem Leben, realisieren Sie es, dann gehen Sie zum nächsten Schritt. Tony Robbins sagt: “Wenn Sie über Ihre Träume reden, ist es immer noch ein Traum, wenn Sie sich Ihren Traum vorstellen, dann ist es eine Möglichkeit, wenn Sie Ihren Traum planen, dann ist es Realität”. Rom wurde schließlich auch nicht in einem Tag gebaut.

20 Strategien Ihre Herausforderungen zu meistern

16. Trainieren Sie Ihr Gehirn

Möchten Sie sich etwas Neues aneignen, dann machen Sie das über 35 Tage immer wieder regelmäßig. Ihr Gehirn gewöhnt sich an die neue Situation und Sie werden sehen, nach einem Monat ist das kein “Big Deal” mehr also keine große Sache und Sie haben sich daran gewöhnt – es ist Routine geworden. Übrigens, das mit der Großen Sache ist auch ein Werkzeug, dass Sie benutzen können, wenn Sie Ängste überwinden möchten, wie z.B. Flugangst oder Prüfungsangst. Ihr Hirn kann auch dahingehend trainiert werden, dass Sie sich anschauen, was Sie schon alles gemeistert haben (Punkt 3) dies kann auch trainiert werden, dann ist es – eben – kein big deal mehr. Ängste können Sie auch mit der Hilfe eines Hypnotiseurs überwinden und Ihr Gehirn trainieren.

17. Machen Sie eine Zeitreise

Womit wir schon beim nächsten Punkt sind, wo ich wieder auf den Hypnotiseur zurückkomme. Machen Sie eine Zeitreise mit einem Hypnotiseur, manchmal ist eine Erinnerung gar nicht so schlimm, wie wir sie die ganze Zeit mit uns herumtragen. Oder eine Erinnerung kann mit einer Zeitreise positiv verändert werden. Psychologen haben herausgefunden, dass Erinnerungen sogar verändert werden können und sozusagen implantiert werden können. Dies kann dem betroffenen helfen, eine positivere Entwicklung einzuschlagen und sich zu lösen von negativen Glaubensmustern.

18. Schauen Sie Niederlagen als Weg an

Fehler machen wir alle. Wir lernen durch Fehler und keiner von uns konnte schon beim ersten Schritt laufen. Es ist eine Frage der Ansicht, wie Sie etwas anschauen, dass für Sie in Ihrem Leben nicht mehr stimmt, oder das nicht funktioniert hat. Geben Sie nicht auf und sagen Sie sich, dann muss ich es nochmal überdenken und besser machen. Alles hat einen Grund, den sehen wir meistens erst später und können dann erkennen, dass es nur zu unserem Besten war. Wir können nur durch unsere Fehler lernen und etwas Anderes, Besseres kann daraus entstehen.

19. Haben Sie Spaß am Leben

Bei Ihrem ganzen Tun und Handeln – vergessen Sie nicht den Spaß und die Leichtigkeit im Leben. Alles läuft doch viel einfacher und besser, wenn man Freude an der Sache hat. Machen Sie zwischendurch eine Pause und machen Sie etwas, das Ihnen gefällt.

20. Umarmen Sie Ihr Leben und Ihre Lieben

Was ist wirklich wichtig für Sie in Ihrem Leben? Umarmen Sie was Sie bereits haben, denn es ist schon viel. Seien Sie dankbar dafür, zeigen Sie Liebe für Ihr Leben, Ihre Lieben ja und vor allem auch für Sich. Daraus erwächst eine noch viel tiefere Liebe für alles, was um Sie ist, diese Liebe kann ganz unterschiedlich sein. Ihre Schwingung wird sich dadurch verändern, Menschen werden ganz anders auf Sie reagieren und auf Sie zukommen. Dadurch können neue Möglichkeiten erwachsen.

 

Viele Dinge, die Sie hier gelesen haben, haben mit Bewusstsein zu tun. Jeder kann sein Leben bewusster gestalten, es braucht gar nicht so viel dazu. Sie werden erkennen, dass der Lohn dafür ein ausgeglicheneres, zufriedeneres Leben ist. Was braucht man denn noch mehr? Frage Dich: “Wie kann es jetzt noch besser werden?”

 

 

 

 

 

Share this Post:

0 Comments

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

JOINTHENEWSLETTER

And receive this Free Mp3 straight into your Inbox

Create Abundance, Wealth and Success Chill Out Version

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest

%d bloggers like this: