Geführte Meditation

Brauche ich eine geführte Meditation?

Brauche ich eine geführte Meditation?

Was ist eine geführte Meditation? Brauche ich so etwas überhaupt? Diese und andere Fragen werden häufig gestellt. Meine Antwort darauf ist sehr simpel: das varieert von Person zu Person.

Ein Argument, das man anführen könnte ist, das unbewusste Programmierung bei einer geführten Meditation als einer der wichtigsten Aspekte gilt. Mit einer geführten Meditation kann der Meditationsleiter Ihnen positive Affirmationen zu der gewünschten Situation geben.

Vielleicht gehören Sie zu den glücklichen, die Gedanken in Ihrem Kopf sehr schnell abschalten können in einer ruhigen Umgebung und Sie fühlen sich eher gestört von jemandem, der die ganze Zeit spricht.

Sie können mit Meditationsmusik sehr schnell entspannen und haben diese Erfahrung auch schon für sich gemacht. Ihre Vorstellungskraft ist sehr hoch und sie können auch sehr schnell visualisieren. Dann benötigen Sie auch niemand, der für Sie visualisiert und Sie durch die Meditation führt.

Dies alles hängt auch von Ihrem derzeitigen Zustand ab und wie Sie sich fühlen. Ihre Erfahrung im meditieren und ob Sie Ihre derzeitigen Lebensstil oder Ihre Glaubenssätze neu ausrichten und programmieren wollen. Jeder, wirklich jeder kann meditieren und es spielt auch keine Rolle wie Sie meditieren, es gibt keine Regeln ausser die, dass es für Sie stimmen sollte.

Geführte Meditationen können von einer Digitalen Aufnahme genauso wie in einer Klasse erlebt werden. Yoga Lehrer führen auch geführte Meditationen durch, besonders am Anfang oder Ende der Yoga Stunde. Dies alles hängt vom Programm des Lehrers und des Lehrers ab.

 

Einfache Tips wenn Sie mit der Meditation beginnen:

  1. Bei einer geführten Meditation wird Ihr Lehrer Sie bitten zu liegen oder sitzen, so dass es für Sie bequem ist.
  2. Machen sie es sich so bequem, dass Sie nichts mehr stören kann. Wenn möglich stellen Sie Ihr Telefon ab und führen Sie Ihre Meditation an einem Ort durch, wo Sie sich sicher fühlen.
  3. Stellen Sie sicher, dass der Raum in einer angenehmen Temperatur ist und das Licht gedimmt ist.
  4. Ihr Körper wird sich leicht abkühlen und somit ist es empfohlen, sich eine Decke bereit zu legen und warme Socken zu tragen während der Meditation.

Es geht immer nur um Übung in unserem Leben, wenn Sie also erst am Anfang Ihrer Meditations-Erfahrung stehen, dann nehmen Sie es locker, wenn es mal nicht so läuft, wie Sie erwartet haben.

Vielleicht waren Sie zuviel in Gedanken bei einer Sache, die Sie noch beschäftigen. Das ist normal und absolut ok. Schliesslich haben wir ja ein Gehirn um zu denken. Es ist eine Frage Ihrer Fähigkeit, der zu visualisieren und abzuschalten. Hier geht es nur um Übung und kann mit regelmässigem Anwenden schnell und einfach erlernt werden.

Sie können zum Beispiel Ihre Gedanken wie Wolken an sich vorbeiziehen lassen. Oder Sie sitzen in einem Boot und schauen zu, wie Ihre Gedanken kommen, um Sie wieder weiter zu schicken. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie mit Ihren Gedanken „spielen“ können und mit der Zeit werden Sie herausfinden, was für Sie am Besten ist.

 

Die Kunst des Visualisierens

Wenn Sie sich in einer tiefen Meditation befinden, wird Ihr Unterbewusstsein sich für positive Suggestionen und Affirmationen öffnen. Dies ist der Moment wo eine geführte Meditation Ihren verdienten Grund bekommt und auch warum man eine geführte Meditation machen sollte.

Der Meditationsführer kann Sie näher an Ihre gewünschten Vorschläge und Affirmationen bringen. Wenn Sie diese regelmäßig befolgen, werden Sie die positiven Veränderungen in Ihrem Leben spürbar sehen.

Sie werden ein Gefühl der Entspannung und Zentriertheit in vielen Aspekten Ihres Lebens erfahren. Insgesamt gehen Sie ganz anders durch Ihr Leben, begegnen Situationen bewusster und ruhiger was Ihnen insgesamt Ihr ganzes Leben angenehmer macht. Alles in allem ist das wirklich ein müheloser Weg, um Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Emotionen auch Ihre Beziehungen in allen Bereichen auf positive Weise zu verändern.

Abschließend können wir sagen, dass Sie nach einer geführten Meditation viele positive Veränderungen wahrnehmen können. Sie können Meditationen machen, die nur 5 Minuten aber auch bis zu einer Stunde lang sein können. Die übliche Praxis, die ich empfehlen kann, ist ca. 15 bis 20 Minuten.

Es ist sinnvoll, einer geführten Meditation zu folgen. Wenn wir alle Punkte betrachten und aus einer Vielzahl von Themen, Stimmen und Qualitäten im Web wählen können, .

Zusammen mit den aufgeführten Punkten, des gesprochenen Themas, das man gerade für sich auswählen möchte sowie die Vorliebe für bestimmte Stimmen haben Sie genügend Auswahl auf dem Markt.

Schauen Sie sich den YouTube Kanal von Soulguidance.net an, um eine Idee von einer gesprochenen Meditation zu erhalten. Vielleicht hat es ja auch ein Thema für Sie dabei und das gesprochene sowie die Stimme sagt Ihnen zu.

Die Gründe, mit dem meditieren zu beginnen sind sehr vielversprechend. Sie fühlen sich schon nach kurzer Zeit erfrischt, erneuert und sehr entspannt. Mit der Zeit werden Sie eine ganz andere Wahrnehmung haben, was Ihren Körper betrifft aber auch Ihre Zwischenmenschliche Wahrnehmung wird geschärft. Sie werden mehr Zentriertheit erfahren und können dies auch anwenden, wenn Sie einmal in einem stressigen Moment sind.

Folgen Sie Soulguidance.net

Geführte Meditationen You Tube Kanal

Adsense

Folge mir auf Pixabay

advertisement

Pin It on Pinterest

Share This