KONTRAINDIKATIONEN BEI GEFÜHRTEN MEDITATIONEN UND HYPNOSE

Geführte Meditationen & Hypnosen sollten nicht oder nur nach Absprache mit dem behandelnden Facharzt angewandt werden bei:

  • Psychosen (z.B. Schizophrenie, Bipolare Störung, Endogene Depressionen…)
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Epilepsie und ähnlichen Anfallserkrankungen
  • Herzerkrankungen (Gefahr durch Weitung der Blutgefäße)
  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems
  • Thrombose (Gefahr durch Weitung der Blutgefäße)
  • Depressionen (bestimmte Arten)
  • ADS (bestimmte Formen)
  • kürzlich vorgefallenem Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • geistig behinderten Menschen
  • Suchterkrankungen (Drogenabhängigkeit, Alkoholabhängigkeit, Medikamentenabhängigkeit)
  • Einnahme von Psychopharmaka
  • Schwangerschaft (hier sollten nur bestimmte Hypnose Techniken von speziell dafür ausgebildeten Therapeuten angewandt werden)

 

Bei Fragen bitte mich zu kontaktieren: contact@soulguidance.net

JOIN THENEWSLETTER

Sign up for the newsletter and keep in touch. 

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close