Science proves the benefits of meditation

by | May 20, 2017 | Aread this, Meditation-en | 0 comments

 

“Wenn der Grundzustand eines Menschen gelassen und ruhig ist, dann ist es möglich, dass dieser innere Frieden eine schmerzhafte körperliche Erfahrung überwältigt.” ~The Dalai Lama

Meditation kann bei gesundheitlichen Problemen helfen. Das ist ein toller Satz und es scheint zu einfach, um wahr zu sein, speziell wenn Sie schon so viele Dinge ausprobiert haben, die am Ende nicht helfen konnten.

Es lohnt sich sicher, anzuschauen, warum Sie Ihre Symptome haben, manchmal helfen Änderungen an Ihrem Lebensstil wie Ess- Gewohnheiten oder vielleicht bei Ihrer Arbeitsumgebung.

Okay, leichter gesagt als getan, Sie würden vielleicht in der Lage und bereit sein, Ihre Essgewohnheiten zu ändern, wenn Sie wirklich ein positives Ergebnis in der scheinbar endlosen Kette schmerzhafter Tage dabei haben, aber das Ändern der Arbeitsumgebung ist für die meisten Menschen etwas schwieriger.

Was ich empfehlen würde, ist zu sehen, wo man etwas in der Arbeitsumgebung ändern könnte und von dort Schritt für Schritt zu gehen. In den meisten Fällen besteht keine Notwendigkeit, den Arbeitsplatz zu wechseln.

Es liegt vielleicht an der Art, wie Sie die Dinge sehen, also an der Einstellung zu einer bestimmten und belastenden Situation, und mit einer anderen Bewusstseinsqualität würden Sie viele Dinge anders sehen können.

Meditation kann der erste Schritt zu mehr Bewusstsein sein

Die Vorteile der Meditation sind wissenschaftlich bewiesen, wie Sie unten lesen können. Die gute Sache ist, können Sie sofort damit beginnen, müssen Sie nicht irgendwo hingehen. Alles was Sie brauchen ist einen ruhigen Platz für sich selbst, schließen Sie die Augen und atmen Sie tief ein.

Über Meditation gibt es viele Artikel, sehen Sie diese als Empfehlungen, Sie können wählen, was am besten für Sie ist.

Beginnen Sie zum Beispiel mit einer kurzen Minute bei der Arbeit, wo Sie das Gefühl haben, es ist ein guter Zeitpunkt und wenn Sie merken, Sie haben wieder Schmerzen oder Stressgefühle.

Mit  kurzen Meditation zu beginnen ist ein guter Weg anzufangen, auf diese Weise sind Sie eher bereit, auf längere Meditationen wie 5 – 10 – 15 Minuten oder sogar mehr zu erhöhen.

Die Wissenschaft hat viele Erkenntnisse bezüglich Meditation erworben:

1. Verbessern Sie Fokus und Gedächtnis

Eine 2013 UC Santa Barbara Studie veröffentlicht in Psychological Science hat festgestellt, dass Achtsamkeitstraining, einschließlich Meditation, unsere Fähigkeit, spontane Aufgaben zu lösen und sich an Details zu erinnern, verbessern.

Für diejenigen von uns, die hektische Jobs haben und feststellen, dass Ihre Aufmerksamkeit ständig von Ihrem Handy – zu Ihrem Telefon am Schreibtisch – zu Ihrem E-Mail-Posteingang springen – zu der Person, die an Ihrem Schreibtisch steht – oder zu den Millionen anderer Büroablenkungen, können nur schon ein paar Minuten der ruhigen Meditation am Morgen unsere kritischen Denkfähigkeiten positiv beeinflussen.

2. Stress und Angst reduzieren

Forscher an der Harvard Medical School haben festgestellt, dass Meditation die Physik im Gehirn in der Amygdala ändert, der Teil unseres Gehirns der im Zusammenhang mit Stress und Angst steht, und dabei unseren Stress senkt.

So scheint es, tönt dies wie ein “Hirnloser” (definitiv lustig gemeint) aber das könnte man wohl im weitesten Sinne sagen. Das Hirn oder besser gesagt den “Denkapparat” für einen Moment ausschalten.

Aber für alle Skeptiker da draußen, ist es beruhigend zu wissen, dass die anekdotischen Beweise für die Meditation, die unsere Stressniveaus reduzieren, jetzt physische Veränderungen im Gehirn als dokumentierte Beweise haben, um sie zu unterstützen.

3. Reduzieren Sie das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Eine 2012-Studie veröffentlichte Studie über Herz-Kreislauf Erkrankungen hat festgestellt, dass die Erkrankungen reduziert sind und die allgemeine Herz-Kreislauf Qualität sich verbessert durch tägliche Meditation. Meditation kann also nicht nur Stress abbauen, sondern kann auch das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren.

Die Patienten in der Studie, die alle koronare Herzkrankheiten hatten, wurden in zwei Gruppen aufgeteilt: eine Kontrollgruppe und eine Gruppe, die ein transzendentales Meditationsprogramm durchmachte. Im Laufe der mehrjährigen Studie zeigte die Gruppe, die die Meditationstraining erhielt, eine Verringerung ihres Blutdrucks und ihres Stressniveaus, dabei hatten sie niedrigere Herzinfarkt- und Schlaganfallraten.

Herzkrankheit ist nach wie vor ein globales Problem und könnte viele unserer Leben beeinflussen, wenn wir altern. Aber Studien wie diese zeigen, dass wir zusätzlich zu den Werkzeugen der modernen Medizin eine einfache Waffe in unserem Arsenal haben um unser Herz-Kreislauf zu verbessern.

4. Stärken Sie Ihr Immunsystem

Ein weiterer großer Vorteil der Meditation, zumindest nach einer 2003 in Psychosomatic Medicine veröffentlichten Studie, ist, dass sie die Fähigkeit unseres Körpers verbessern kann, Chronische Erkrankungen und Krankheiten zu bekämpfen. Während der Studie wurde eine Kontrollgruppe mit einer anderen Gruppe von Teilnehmern verglichen, die Meditationstraining erhielten. Danach wurde festgestellt, dass die Meditierenden eine signifikant höhere Anzahl von Antikörpern im Blut im Vergleich zu der Kontrollgruppe haben, die helfen, Krankheiten abzuwehren. Das bedeutet, dass regelmäßige Meditation uns helfen könnte, gesund zu bleiben, weniger oft krank zu sein und damit mehr Zeit und Spaß zu haben und mit unserem geliebten zusammen sein, anstatt im Bett zu liegen und sich miserabel zu fühlen. Lassen Sie uns daran erinnern, wenn das nächste mal die Grippe Saison heran rollt…

5. Verhindern Sie körperliche Schmerzen

Laut einer Studie von 1975 von der Wake Forest University, die im Journal of Neuroscience veröffentlicht wurde, hat Meditation die Fähigkeit, Schmerzempfindungen in unserem Körper zu reduzieren. Während des Studiums erlebten Patienten, die Meditation und Achtsamkeitstraining durchgemacht hatten, weniger Schmerzen, wenn sie heißen Flächen ausgesetzt waren, im Gegensatz zu denen, die keine Meditationserfahrung hatten. Dies trifft auch für eine Gruppe von “meditierenden” Patienten zu, denen Injektionen gegeben wurde, um die Produktion der Körpereigenen Opioide, also unsere Körpereigenen schmerzlindernden Stoffe, zu unterdrücken.

Die Autoren folgerten, dass dies das Potenzial hat, um zu helfen, chronische Symptome abzuschwächen und Abhängigkeiten von verschreibungspflichtigen Medikamenten zu reduzieren, und dass zukünftige Arbeit dazu beitragen könnte, den genauen Mechanismus zu bestimmen, wie Meditation Schmerzen lindert.

Meditation ist nicht mehr nur eine mystische Praxis, die hinter den Mauern der tibetischen Klöster verborgen ist. Es wird von einigen der angesehensten Gesundheitsorganisationen der Welt studiert, die nun in der Lage sind, die Wissenschaft zu beurteilen, um schon seit Tausenden von Jahren Ansprüche zu beurteilen. Die physischen und neurologischen Vorteile, die Meditation bieten kann, machen es zu einer wertvollen Begleitung der modernen Medizin zur Heilung oder Linderung von gesundheitlichen Problemen.

Wenn Sie unter Stress leiden oder Schmerzen haben, warum versuchen Sie es nicht mal mit Meditation? Es ist natürlich und frei. Ein einfacher Weg zu beginnen ist, zuerst eine bequeme sitzende Position zu finden. Halten Sie Ihre Augen und Körper entspannt, und konzentrieren Sie sich auf Ihren Atem. Versuchen Sie nicht, alle Gedanken zu bekämpfen und das Geschnatter, das durch Ihren Kopf läuft, zu bremsen. Bleiben Sie entspannt. Beobachten Sie sie einfach was kommt und konzentrieren Sie sich dann wieder auf Ihren Atem, sobald sie vergangen sind, so wie vorüberziehende Wolken.

Sie können Sie mit einer Minute beginnen und dann immer längere Sitzungen einbauen, wenn Sie anfangen sich zu wohl zu fühlen wird es auch immer leichter werden zu meditieren. Die positiven Effekte, die Sie von Ihren täglichen Meditation erfahren werden, könnten Sie überraschen. Was gibt es da noch zu verlieren?

Share this Post:

0 Comments

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Pin It on Pinterest

%d bloggers like this: